Besucherzentrum Königsbrücker Heide

Busführungen ins Naturschutzgebiet Königsbrücker Heide müssen zeitweise ausgesetzt werden

 

Die Geländebusexkursionen ins Wildnisgebiet NSG Königsbrücker Heide müssen aus personellen Gründen ab dem 2. September 2019 zumindest zeitweise teilweise ausgesetzt werden. Durch eine Absage werden Betroffene durch die NSG-Verwaltung informiert. Für alle anderen finden die Busführungen wie geplant statt.

 

 

Jedoch bleiben Infothek und Besucherzentrum bis auf Weiteres geschlossen. Die Annahme neuer Termine für Busführungen ist zur Zeit nicht möglich.

 

Die Geschäftsleitung von Sachsenforst ist um eine personelle Absicherung bemüht.


Besucherzentrum NSG Königsbrücker Heide
Weißbacher Str. 30, 01936 Königsbrück     → Anreise


Vortrag zum Raseneisenerz in der Oberlausitz

Schließung des Besucherzentrums betrifft nicht die Vortragsreihe

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Raseneisenstein, auch Raseneisenerz genannt, sind durch besonders hohe Eisengehalte gekennzeichnete Verfesti-gungen in gegenwärtigen wie fossilen Grundwasserböden. Sein Entstehungszeitraum erstreckt sich je nach Vorkommen in der Regel über Hunderte bis Tausende Jahre. Seine Existenz in der Standesherrschaft Königsbrück führte dazu, dass Sigismund Ehrenreich von Redern, Herr auf Königsbrück und Bernsdorf, 1788 in Bernsdorf einen Hochofen für Raseneisenerz errichten ließ.

 

Referent des Vortragsabends ist Michael Leh aus Neschwitz.

 

Sie sind herzlich eingeladen.

 

Beginn: 19 Uhr

Besucherzentrum Königsbrücker Heide, Weißbacher Str. 30, Königsbrück

 

Veranstaltungen 2019
Naturschutzgebiet Königsbrücker Heide

(PDF-Dokument, 1,2 MB)


Das 14. Heidefest 2019 in Röhrsdorf – ein Resümee

 

Es hätte auch zwei, drei Grad kühler sein können. Dennoch haben mindestens 2.500 Besucher am 25. August 2019 in das kleine Röhrsdorf gefunden. Und sie kamen tatsächlich aus allen Orten rund um die Königsbrücker Heide. Der herrliche Schlosspark bot ein außergewöhnliches Ambiente. So verteilten sich die Stände unter den schattigen Bäumen. Schön, dass so viele junge Familien unsere Gäste waren, gab es doch für Groß und Klein ein breit gefächertes Angebot. Besonders zu erwähnen sind die Mitglieder des Heimatvereins Königsbrück, die die Erntekrone gebunden hatten. Dank auch an die Röhrsdorfer Vereine, die wesentlich zum Gelingen des Festes beitrugen.

Die speziellen Führungen mit dem Bus zur Heideblüte in die Königsbrücker Heide und mit den Pferdegespannen zur Marienhöhe und zum Vorwerksberg waren wie immer von großem Interesse.

Und so verging der Tag, musikalisch umrahmt vom Königsbrücker Posaunenchor, Kremsermugge aus dem Pulsnitztal, der Parforcehornbläsern aus Moritzburg und von Krambambuli aus Dresden wie im Flug.

Übrigens wird das 15. Heidefest am 6. September 2020 in Laußnitz stattfinden.