Zweiter Besucherpfad im Naturschutzgebiet Gohrischheide und Elbniederterrasse Zeithain übergeben

 

Im Rahmen des Anradelns im Elbe-Röder-Dreieck und dem Radlerfest im

Ortsteil Heidehäuser der Gemeinde Wülknitz wurde am frühen Nachmittag

des 7. Mai 2017 der zweite Besucherpfad des Schutzgebietes übergeben.

Diese Aufgabe übernahm im Rahmen einer Wanderung der für die

Gohrischheide zuständige Revierförster Stefan Müller der NSG-Verwaltung Königsbrücker Heide/Gohrischheide Zeithain im Staatsbetrieb Sachsenforst gemeinsam mit der sächsischen Waldkönigin Friedericke I.

 

Der Waldpfad Heidehäuser ist an den Radrundweg Gohrischheide angebunden. Dieser ist nun näher an das Schutzgebiet gerückt und mit zahlreichen Infotafeln ausgestattet.

Viel Spaß beim Wandern und Radfahren.


Vortrag über Wölfe in der Außenstelle Zeithain der NSG-Verwaltung Königsbrücker Heide/Gohrischheide Zeithain

Am Donnerstag, dem 8. Juni 2017

Seit 2016 gibt es sichere Belege. Ein Wolfsrudel ist zurück in der Gohrischheide. Fünf Welpen sind aufgewachsen. Die NSG-Verwaltung Königsbrücker Heide/Gohrischheide Zeithain im Staatsbetrieb Sachsenforst hat deshalb den NABU-Wolfsexperten Markus Bathen zu einem Vortrag nach Zeithain eingeladen. Herr Bathen wird einen Vortrag zum Thema: „Wölfe in Deutschland – zurück, um zu bleiben“ halten.

Sie sind herzlich eingeladen.

 

Beginn: 19 Uhr

Außenstelle Zeithain der NSG-Verwaltung Königsbrücker Heide/Gohrischheide Zeithain in der ehemaligen Zeithainer Kaserne Abendrothstraße 16